Energiegenossenschaft Fürth eG
 
Die Nahwärme

Hier bieten wir ihnen Information rund um das Thema "Klimapaket der Bundesregierung" und andere  Fördermöglichkeiten an.

LINK zur BAFA Förderung

Bis zu 45 % Fördermöglichkeiten

Gefördert werden anteilig an den förderfähigen Kosten:

  • Maßnahmen an der Gebäudehülle ( z. B. Außenwände, Dachflächen, der Austausch von Türen und Fenstern) mit 20 Prozent,
  • Anlagentechnik ( z. B. Einbau und Austausch oder Optimierung raumlufttechnischer Anlagen) mit 20 Prozent,
  • Erneuerbare Energien für Heizungen ( z. B. Wärmepumpen, Biomasseanlagen, Hybridheizungen oder Solarthermieanlagen) mit 20 bis 45 Prozent,
  • Anschluss an ein erneuerbares Gebäude- oder Wärmenetz mit 30 bis 45 Prozent,

Klimapaket der Bundesregierung - das müssen Hausbesitzer wissen

Mit dem Klimapaket wird Heizen mit Öl und Gas teurer, Strom soll billiger werden. Energetische Sanierungen lohnen sich mehr. Wir sagen Ihnen, was auf Sie zukommt.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Heizen mit Öl und Gas wird durch steigende CO2-Preise teurer, dafür soll der Strompreis sinken.
  • Energiesparende Gebäudesanierungen und der Einsatz erneuerbarer Energien werden durch neue und verbesserte Förderprogramme unterstützt.
  • Energetische Sanierungen werden auch durch eine steuerliche Abschreibung gefördert.
  • Ohne Wechsel des Energieträgers wird der Austausch alter Ölkessel nicht mehr gefördert.
  • Ab 2026 dürfen Sie neue Ölkessel nur noch im Ausnahmefall einbauen.


Heizen Sie mit Öl, müssen Sie mehr bezahlen – denn Öl stößt mit rund 266 Gramm CO2 pro kWh deutlich mehr klimarelevantes Gas aus. Bei einem Verbrauch von 20.000 kWh (2.000 Liter) sind das 5,3 Tonnen CO2. Folglich müssten Sie im Jahr 2021 rund 158 Euro mehr bezahlen. 2025 wären es knapp 348 Euro.


WICHTIG !!

Oberstes Gebot für Hausbesitzer, die Förderung für ihre neue Heizung beantragen möchten: rechtzeitig informieren! Denn Förderung gibt es von verschiedenen Stellen und zu unterschiedlichen Bedingungen. Oft müssen technische Mindestanforderungen eingehalten werden und meistens muss die Förderung vor Beginn der Heizungsmodernisierung beantragt werden. Deshalb gilt: Sobald feststeht, welche Art der Heizung in Frage kommt, den Heizungsinstallateur oder Energieberater auf Fördermittel ansprechen und über die Voraussetzungen der Förderung informieren. Denn dann können die Investitionskosten mit Fördermitteln deutlich gesenkt werden.

 

Förderübersicht
Hier können sie die Förderübersicht downloaden
ee_foerderuebersicht_2020.pdf (40.99KB)
Förderübersicht
Hier können sie die Förderübersicht downloaden
ee_foerderuebersicht_2020.pdf (40.99KB)